Ultraschall in der Schwangerschaft

Ohne Ultraschall ist eine Betreuung von Schwangeren heute nichBaby fasst sich ans Ohrt mehr vorstellbar. Wie oben beschrieben, zeigen wir Ihnen schon nach einer Schwangerschaftsdauer von einigen Tagen Ihr Kind mit sichtbaren Herzschlägen.
Im weiteren Verlauf werden drei Untersuchungen durchgeführt: in der 10., 20. und 30. Schwangerschaftswoche. Dabei soll überprüft werden, ob Ihr Kind gesund ist, ob Fehlbildungen vorliegen und ob das Wachstum / die Durchblutung in Ordnung ist. Diese Untersuchungen werden im Mutterpass eingetragen.

3D Bild lächelndes Baby Was ist das Basis-Screening?

In der ca. 20. SSW schreibt uns die Krankenkasse vor, dass Sie wählen dürfen zwischen einem Basis-Screening, wobei nur das Größenwachstum kontrolliert wird, und einem "erweiterten Screening" wobei auch die Organe des Kindes untersucht werden. Das Basis-Screening führen wir nicht durch. Weitere Untersuchungen werden durchgeführt, wenn dies medizinisch erforderlich ist oder wenn Sie dies wünschen.

siehe auch: Ersttrimester-Screening, Fehlbildungs-Ultraschall

Aktuelles

Online Terminvergabe ist aktiv!

Online Termin Vergabe ist aktiv!!

mehr lesen...

Ist Ultraschall für das Baby gefährlich??

In letzter Zeit gibt es vermehrt Stimmen, die behaupten, dass Ultraschall ein Baby im Mutterleib schädigen könne. Sie berufen sich auf die neu gefasste Strahlenschutzverordnung.

mehr lesen...

Leistungen